Kulturgut Saathain

Task Entwurf für den Umbau von Gut Saathain in eine öffentliche Kultureinrichtung
Zeitraum 2011
Expertise Entwurf Idee

Das ehemalige Rittergut Saathain soll innerhalb eines den Bestand integrierenden räumlichen und funktionellen Konzepts zu einem Kulturgut umfunktioniert werden. Dieses soll zukünftig Mittelpunkt der Kunst und Kultur im Süden Brandenburgs sein. Unser Konzept schafft durch die Verknüpfung neuer Baukörper mit dem Bestand eine andere, optimierte Wahrnehmungsstruktur für den Besucher. Die beiden Höfe – Garten und Wirtschaftshof – sollen nicht mehr als gesonderte Strukturen nebeneinander stehen. Vielmehr soll der ehemalige Durchgangsweg, der durch die Anlage führt, als Verbindungselement fungieren. Das Garagengebäude soll zu einer öffentlichen Kunstschule für alle Altersgruppen umgebaut werden. Im großen Wirtschaftsgebäude werden sieben Wohnungen für Gastkünstler eingerichtet. Der Turm ist der Orientierungspunkt des Gutes, markiert die Mitte der Anlage und dient als Fuge zwischen Hof und Garten. Der Restaurantneubau auf dem Schlosshügel ist an der Nordseite ein geschlossener Riegel, der sich am anderen Ende, das zum Fluss zeigt, in Richtung Rosengarten und Sommerterrasse hin öffnet.


Diplom_USE_02
Gut Saathain

   

Diplom_USE_03
 Künstlerwohnung EG I OG

 

Diplom_USE_04
 Künstlerwohnung Schnitt

 

 
Diplom_USE_05
Atelier

 

Diplom_USE_06
Kunstschule I Turm

   

Diplom_USE_07
Innenhof Gut Saathain