Vision Car

Task Entwurf einer Fahrzeugkarosserie aus einem Stück aus textilverstärkten Strukturen
Zeitraum 2012
Expertise Konzept
Entwurf
Digitale Konstruktion
Präsentation
Kunde ITM Dresden

Stellen Sie sich vor, in naher Zukunft, würden Autokarosserien nicht mehr aus Hunderten von Einzelteilen bestehen, sondern könnten aus hochmodernen textilen Strukturen aus einem Stück hergestellt werden.
Gemeinsam mit dem Institut für Textilmaschinen und textile Hochleistungswerkstofftechnik (ITM) an der TU Dresden haben wir ein Konzeptfahrzeug entwickelt, um den aktuellen technischen Stand des Instituts zu präsentieren.
Die Besonderheit lag in der Entwicklung einer Fahrzeugkarosserie aus einem Stück. Sie besteht aus textilverstärkten Strukturen und wird in integrierter Bauweise hergestellt. Bei dem Projekt im Feld Transportation Design ging es insbesondere darum, bereits heutzutage realisierbare Technologien zusammenzuführen und innerhalb des Konzepts sinnvoll einzusetzen.


Skulptur_02

Aktueller Stand der Entwicklung

Sterngewebe
1.
Knotenelement
Schalle-Rippe-STruktur
2.
Schale-Rippe-Struktur
kreis_zudoppel_t
3.
Profil mit unterschiedlichem Querschnitt
Spacer
4.
Spacer-Struktur
Rotordeckel
5.
Polarorthotrop verstärkte Rotorstruktur
Endkonturnahe-Textilsruktur
6.
Endkonturnahe Textilstruktur-Scharnieranbindung
3DFKV-Struktur
7.
3D-FKV-Struktur mit intergriertem Insert
Zellulare-Struktur
8.
Zellulare Struktur

Entwurfsprozess

Zunächst wurde das Volumen des Fahrzeugs bestimmt, ausgehend von einigen wenigen Linien und Kurven. Später konnte Schritt für Schritt die gesamte Konzeption des Autos erfolgen.
ITM_Car_macbook_pro3

Analyse

Mithilfe detaillierter CAD-Modelle wurde die einteilige Karosserie so lange analysiert und optimiert, bis die unter Berücksichtigung der Produktvorgaben ideale Form erreicht war.

ITM-Car_linien_01_png
ITM-Car-Side
ITM-Car-Front

Linienführung

Eine kurvige Linienführung und der Wechsel aus konvexen und konkaven Flächen bestimmen die dynamische Form des Fahrzeugs. Außerdem kann so die Stromlinienförmigkeit erzeugt werden. Diese wird besonders deutlich an dem sich verjüngenden Heck, der geringen Spurweite der Hinterachse und der sehr schmal geschnittenen Stirnfläche.
 
ITM-Car-Oben
 
ITM-Car_USE_03